ONE HOUR PHOTO – Urlaub vom Perfektionismus

Wer ein Smartphone hat, darf Fehler machen, zumindest wenn es um die Kunst der Fotografie geht, die inzwischen zum Volkssport der Unentschlossenen und Mehrfach-Auslöser verkommen ist. Der perfekte Moment im digitalen Zeitalter ist demnach nichts weiter als eine bis zum Get-No durchgeplante und konservierte Erinnerung eines Szenarios, das ursprünglich ganz anders aussah. Tausende Apps zum Bearbeiten der Fotos machen es möglich – der Anfang vom Ende der realen Momente und der Spontaneität.

„1-Hour Photo“ ist gekommen, um den Schnappschuss zu retten und auch das bisschen Gefühl von „früher“, was uns heute noch geblieben ist. Früher nämlich musste man den Dingen noch Zeit geben, man hatte nur einen einzigen Versuch, man überlegte noch, wann es sich lohnt den Auslöser zu drücken – Filme waren teuer. Früher musste man außerdem auf das Ergebnis warten, beim Abholen der entwickelten Fotos kam Spannung auf.

Die „1-Hour Photo“-App bedient sich dieser Analog-Romantik. Denn wir müssen uns genau eine Stunde lang in Geduld üben – erst dann landet das fotografische Kunstwerk im digitalen Album. Was wir davon haben? Überraschungsmomente. Schwarz-weiße Erinnerungen. Vorfreude. Und endlich Urlaub vom Perfektionismus.

1-Hour Photo ist für 0,99 Euro im App Store erhältlich.