Tag: Dan Plunkett

Imagine growing up in a small town which probably isn’t that hard for most of you to do. Now think back to when you started skateboarding together with your “best” friend, a friend who after a while quit skating forcing you to find new “skate” friends. It sucks, doesn’t it?

Do you remember the first time you filmed a trick? Were you in front of or behind the lens? What about the first time you edited some footage? Remember how hard it was to find the right music, edit the trick to the beat only to get a couple of thumbs down on youtube?

“L.A., L.A., Big City Of Dreams”

Prodigy, Mobb Deep, 1996.

Sometimes, some of us get lucky and two small-town people recently got the change to be present in L.A., Hollywood to be exact at the release party for Nyjah Huston’s new Nike shoe and video part. Two of our favorite filmers, Peter Buikema and Leon Rudolph got a chance to party with the pro’s and so they did.

Photos by Danny Sommerfeld
Text by Roland Hoogwater

The HUF team took a trip to Portland, Oregon. “45° North, 122° West” features Dan Plunkett, Peter Ramondetta, Tyler Bledsoe, Josh Matthews, Joey Pepper, Jake Anderson, special guest Pat Moran, as well as Portland local, Silas Baxter-Neal.

Levi’s Skateboarding is always supporting DIY projects around the globe and most of the time these clips see their release accompanied by a new collection. Seeing that it is time for the spring 2017 collection to drop the guys went out to Detroit to skate, build and hang out, the whole thing turned out pretty good.

Levi’s has a strong tradition in workwear as such it is not surprising that they support skate scene by building DIY spots. In this mini docu the Levi’s team traveled to Christchurch in New Zealand. in 2011 the town was hit by an earthquake that destroyed large parts of the city and its skate spots in the process.

Wenn Dan Plunkett einen neuen Videopart rausbringt und dieser “A Video Part About Nothing” heißt, wollen wir gar nicht viele Worte verlieren, sondern lehnen uns bequem zurück und genießen. Was der HUF und Skate Mental Teamfahrer hier abliefert, ist allererste Sahne. Der Track übrigens auch.

Foto: Erik Groß

dan plunkett

Dan Plunkett fliegt für HUF Footwear über die Rampe samt Geländer. Wenn Keith Hufnagel dein Boss ist, dann sollte sowas auch besser kein Hindernis sein. Gefilmt und geschnitten von Martin Riegel.

Skateboarding ist für immer. Einmal damit angefangen zu haben, bedeutet zwar nicht unbedingt, dass dein gesamtes weiteres Leben davon abhängt oder davon definiert wird, doch es könnte durchaus der Grundstein für alles Weitere sein, denn neben dem eigentlichen Geschehen öffnen sich meist ja auch noch ganz andere Türen, wenn man sie denn sehen (und öffnen) möchte.

Erik Groß ist leidenschaftlicher Skateboarder, HUF-Deutschland-Teamfahrer, dazu extrem smart und einer, zu dessen Hobbys seit einigen Jahren auch die analoge Fotografie gehört. Alles Eigenschaften, die ihm einen Tourbesuch mit Dylan, Cromer, Huf etc. beschert haben, wodurch so einige schöne Bilder entstanden sind – die Resultate, eine Kombination aus geschultem Auge, einem schnellen Zeigefinger, etwas Glück und der nötigen Prise Geduld, könnt ihr in diesem Artikel bewundern. Die hier gezeigten Aufnahmen erzählen Eriks persönliche Geschichte von einer Tour, deren Protagonisten zusammen wohl eines der momentan angesagtesten Teams der Welt darstellen.


Austyn Gillette – BS TS


Brad Cromer – Ollie


Dylan Rieder – BS Nosegrind revert

Der übliche Tourbericht über amerikanische Teams in unserem Lande verlangt zunächst zwei, drei Standard-Grundzutaten: bekannte Skater an einem zumeist ebenfalls bekannten Spot und einem Manöver, das man im Idealfall bis dato noch nicht gesehen hat. Umso erfrischender daher, wenn ausnahmsweise kaum Tricks gezeigt werden, alles in Schwarz/Weiß gehalten ist – und der Mann, der die Fotos schießt, selbst als Skater Teil des Geschehens ist.

Erik Groß arbeitet momentan an seiner Masterarbeit in Geographie und hat trotzdem die Zeit gefunden, sich zusammen mit seiner Nikon FM2, einem Kodak Tri-X 400- und einem Fuji Acros 100-Film für einige Tage dem Tourleben hinzugeben. So konnte er aus der Sicht des beteiligten Skaters – schließlich ist er, wie gesagt, HUF-Deutschland-Teamfahrer –, etwas andere Einblicke liefern. Eriks Kommentar: „Die Stimmung im Team war super. Die Jungs haben harmonisch zusammengewirkt, und keiner hat irgendwie schlechte Laune verbreitet. Sie hatten einfach Spaß, obwohl sie da schon ca. zwei Wochen unterwegs waren. Und dafür, dass ich nur zwei Tage dabei war, haben sie mich echt nett aufgenommen.“ Natürlich hätte er sich auch einiges an Arbeit sparen können, doch einfach nur das iPhone aufs Geschehen richten ist für ihn nicht drin: Seit 2009 weiß er das analoge Handwerk zu schätzen, bei dem jeder Fehler sehr schnell sehr teuer werden kann – was zur Folge hat, dass man sich automatisch viel intensiver mit der Materie befasst.


Josh Matthews – BS Bluntslide


Joey Pepper

Ein zur Dunkelkammer umgebautes Zimmer in der eigenen Wohnung spricht schon mal Bände: „So kann man von Anfang bis zum fertigen Abzug alles selber machen, das finde ich toll. Ganz ohne Computer, ganz langsam. Die Bilder haben dadurch in meinen Augen einen größeren Wert, und man schießt gezielter Fotos und freut sich mehr über das Ergebnis. Von dem Look mal ganz absehen.“
Als eine seiner größten Inspirationsquellen zählt er zum Beispiel Eric Mirbachs Erstling „Incidentials“, doch kein Wunder: Für Mr. Groß hat nämlich auch alles mit einem Blick durch Eric Mirbachs FM2 angefangen, auf einer Tour in Spanien, und die Faszination war so groß, dass er direkt nach der Tour sämtliche Ebay-Seiten durchforschte, um sich auch so eine analoge Kamera zu beschaffen. Eingestiegen mit einer Canon AE1, umfasst seine Kamera-Sammlung mittlerweile so ziemlich alles von Snapshot bis Mittelformat.


Dylan Rieder – Wallie

„Für mich persönlich waren Fotos, die das Drumherum zeigen, schon immer spannender. Oder auch Skatefotos mit Available-Light, bei denen der Fotograf ein bisschen weiter abseits steht. Ich mag einfach schnell eingefangene Momente, die nicht abhängig von Blitzen entstanden sind und den Augenblick einfach so zeigen, wie er ist“, berichtet der gebürtige Rostocker, der inzwischen in Dresden lebt.„Durch Tom Kleinschmidt und Octavio Trindade habe ich so viel Neues hier in Dresden gelernt, weil jeder andere Sachen gut kann und man letztlich gar nicht weiß, wozu man eigentlich noch so fähig ist, bis mal jemand sagt, ‘probier’ doch mal’.“ Wie unschwer zu erkennen, ist Erik Groß extrem lebens- und wissensdurstig – und wir hoffen, dass er bald wieder in seiner Dunkelkammer verschwindet, um uns seine Sicht der Dinge zu präsentieren. Bis dahin lohnt sich ein Blick auf seine neu gelaunchte Webseite.


Keith Hufnagel


Dan Plunkett


Brad Cromer


Joey Pepper


Josh Matthews


Peter Ramondetta


Kevin Terpening


Ryan Lay


Dylan Rieder

Text: Daniel Pannemann
www.erik-gross.net

HUF und THRASHER begeben sich zusammen auf die “Stoops Euro Tour” und machen glücklicherweise auch zwei Stops in good old Germany. Wir freuen uns auf Skateboarding der Extraklasse, was bei diesen Namen garantiert sein dürfte: Peter Ramondetta, Joey Pepper, Josh Matthews, Dan Plunkett, Kevin Terpening, Dan Plunkett, Brad Cromer, Keith Hufnagel, Dylan Rieder und Austyn Gillette – noch Fragen?

Infos zu den beiden deutschen Tourstops:

Köln:
Donnerstag, 08.08 / 19.00 Uhr: Hang Out + Bier + Ping Pong – Brüsseler Platz 22 hosted by Pivot Skateshop
Freitag, 09.08 / 17.00 Uhr: Demo am Kap686

Berlin:
Sonntag, 11.08 / 17.00 Uhr: BBQ + Berliner Rolle am Pappelplatz hosted by Civilist

Skateboarding ist die Leidenschaft der Gegensätze. Mal ein Beispiel: Brad Staba und Shane O’Neill; diese beiden Kandidaten sind in einem Team, genauer gesagt Staba ist der Inhaber und hat Shane ins Boot geholt, fast unvorstellbar denn auf ein Bob Dylan Feature mit Britney Spears wird man wohl lange warten können, schade eigentlich.
Desweiteren haben wir einen besonderen Coversong und skatende Geschwister im heutigen Clip-Update.

Irgendwer ist schwanger, wer genau wird nicht verraten. Skate-Mental tritt Wahlplakate um und kotzt sich aus.

Martin Huppertz fährt zwei Stunden durch die Skatehalle Heerlen.

Gangsters Paradise läuft immer noch im Radio, ein paar Jungs vom Stoner Park haben den Song nun auf Skateboarding bezogen und das ist dabei enstanden.

Den Abschluß machen die Khachab Geschwister aus Bayern. Der eine rocking, der andere zu “Return Of The Mack”. 2 Videoparts für das Irregular Magazine.
Ali Khachab

Pacel Khachab

Das HUF Team ist wirklich eine feine Auswahl von Skateboardern. Die Jungs fahren auf ihre eigene Art und Weise. Und das sehr stylish. Unterwegs war die Gang um Brad Cromer, Josh Matthews, Dan Plunkett und Ryan Lay in Florida, wo so einige geile Lines und Banger gefallen sind. Ein durch und durch hammer produziertes Video.

Loading the player …

Moinsen! Falls dein Kaffee nicht stark genug war, hier etwas, dass dich wach rüttelt. Der uns unbekannte Jordan Maxham macht in seiner Mag Minute mal eben die heftigsten Moves. Über Style kann man sich bekannterweise ja streiten. Über Tricks nicht.

Dan Plunkett ist immer schön anzusehen. Also sein Skateboarding. Ein Portrait von ihm würde ich mir nicht übers Bett hängen.

Loading the player …

Anthony Schulz will Skateboarding scheinbar olympisch machen. Hier seine ersten Versuche im Hochsprung.

Cesar Fernandez gehört definitiv in die Kategorie der “Creative Dudes”. Das beweist er in seinem Orion Clip.

In DaPlaygrounds geht immer was. So auch im September. Homies never sleep.

Und zu guter letzt geht es Techmässig ab. Simon Pederson zwirbelt für Trap Skateboards.

Josh Matthews, Brad Cromer, Dan Plunkett, Johan Stuckey, Matt Gottwig und Keith Hufnagel sind auf Camping Tour unterwegs gewesen. Eher untypisch für die HUF Crew in Zelten zu pennen, doch in Kollaboration mit Poler Stuff, die übrigens ein sehr ansehnliches Skateteam haben, hat es den Jungs nichts ausgemacht, sogar in Los Angeles auf der Straße zu pennen.

{title}