Tag: dokumentation

Eigentlich scheint eine weitere Dokumentation über das Leben des Kurt Cobain keine sonderlich gute Idee zu sein. Vor allem wenn man hört, dass in der Doku einiges in Animationen dargestellt wird. Doch dieser Film ist der erste voll authorisierte, welcher mit Unterstützung von Cobains Ex-Frau Courtney Love und der gemeinsamen Tochter Frances Bean entstand – Cobains engsten Wegbegleitern. Der Film ist um ehrliche Tiefe bemüht und gespickt mit Szenen, die unter die Haut gehen. Noch nie wurde die Grunge-Legende so persönlich dargestellt.

Wir haben unsere drei liebsten – mit Kurt Cobains Musik bespielten – Parts für euch zusammengesucht und bemerkten bei unserer Recherche schnell, das nur eine kleine Auslese an Skatern sich an Cobains Sound gewagt haben. Janoski. War klar, oder?

Stefan Janoski in Expedition OneAlone:

Ryan Smith in ZeroDying To Live:

Kenny Hoyle in Expedition OneGone Fishin(10:50):

Am 4. Mai wird “Montage of Heck” auf HBO ausgestrahlt, die dazugehörige DVD erscheint in Deutschland am 28. Mai. Ausserdem wird es am 9. und 10. April ein Special-Screening in teilnehmenden CinemaxX Kinos geben. Mehr Infos gibt es hier: www.cinemaxx.de/cobain.

Der offizielle Trailer zur Dokumentation:

Greyson Fletcher ist Pool Skater in der dritten Generation und mit diesem Titel höchstwahrscheinlich weltweit einzigartig. In der Dokumentation von den Kollegen vom Vice Magazine wird die Familie Fletcher ein bisschen näher gebracht, wenn du sie nicht eh schon kanntest.

Der Film “Symirroretry” ist eine kulturelle Auseinandersetzung kreativer Persönlichkeiten Skateboardings. So geben z.B. Arto Saari, Pontus Alv, Greg Hunt, Chris Mulhern oder Paul Fish Antworten auf die Frage “What is my love and passion?”. Erzählt von symetrischen Skatern, die zu einer Einheit werden. Ein wirklich gelungener Film von Andrew Lovgren für alle kunst- und kulturbegeisterten Skateboarder.

magenta

Magenta Skateboards und das Modelabel Caste in einer Dokumentaion über Magentas Geschichte, Sichtweisen und dessen Einstellung, an Schauplätzen wie Paris, Bordeaux und SF. Vor der Kamera zu sehen sind unter anderem: Soy Panday, Leo Valls, Jimmy Lannon und viele mehr. Passend zur Dokumentation gibt es eine Kappe und ein Hemd, designt von Caste Mastermind Chris Fireoved. Desweiteren wird es im Juli ein Kollabo-Board der beiden Brands geben.

Caste-x-Magenta-RAPPORT-JACKET

Let Us Roam ist eine neue Kurzfilm Serie unterstützt von Leica Kameras. In dieser Serie geht es um Fotografen, Künstler, Filmemacher und Musiker aus der Skateboard Szene und dessen kulturelle Kreise. Die erste Episode zeigt den Vater von zwei Kindern und Skateboard Legende, Fotograf sowie Musiker: Ray Barbee aus San Jose, Kalifornien. Ray ist bekannt aus Skatevideos wie Public Domain und natürlich Ban This. Desweiteren ist er der Pionier des No-Comply, welcher in den letzten Jahren Comeback feierte. Hört was Ray uns zu sagen hat:

..und wenn nicht dann wird er es jetzt. Ed Templetons komplette Karierre gibt es nun zusehen in Patrick O’Dells Epicly Later’d Serie, aufgeteilt in 5 Episoden. Ed ist mehr als nur Skateboard Profi, dass ist vielleicht jedem bekannt aber wie es dazu gekommen ist und was ihm alles in den Weg gelegt wurde, kam bisher weniger an die Öffentlichkeit. Von ersten Contest-Trophäen in Europa bishin zu schriftlichen Morddrohungen von Skatern – um nicht all zu sehr auszuholen. Defintiv ein Must See!

Fallen Footwear zeigen nun den letzten Teil des Road Less Traveled Films und landen dieses mal im Königreich Thailand – wo sie auf Elefanten, mit Schwertern bewaffnete Anwohner und große Geländer treffen konnten.

In 2014 erscheint die Dokumentation “MR. WOOD”, in der das Leben von Andreas Schützenberger beleuchtet wird. “Schützi” hat mit seiner Firma IOU Ramps bereits in ganz Europa Skateparks gebaut und man munkelt, er sei einst der beste Skater aus Passau gewesen, seinem Heimatort. Nach einer Million versenkten Schrauben und einer völlig neuen Fabrikhalle in der Mache, darf man auf die Doku gespannt sein.

Karsten Kleppan begibt sich für Element auf eine außergewöhnliche und zugleich faszinierende Reise nach Spitzbergen. Die Dokumentation zeigt die nördlichste Minirampe der Welt und begleitet den Norweger auf einer abenteuerlichen Route durch die Arktis mit all seiner Schönheit auf der Suche nach ein paar wenigen Spots.

Alex Schmitz, seines Zeichen Skateboarder, Filmer und einer der Macher vom ZUPPORT Store in Trier, hat in dieser 53 – minütigen Dokumentation Skateboarding auf den Punkt gebracht. Neben vielen großartigen Tricks, die in Trier oder Umgebung gestanden wurden und Bildern, die manch einen in frühere Lebensabschnitte versetzten, erwarten den Zuschauer persönliche Statements von Wissenschaftlern, Bürgern und Skatern zur Szene und ihrer Entwicklung.
Nehmt euch die Zeit und geniesst diese wirklich sehenswerte Dokumentation, in der Leute wie Mvf, Pat Lindenberger, Alex Mizurov, Fatos Veseli, Pascal Reif, Nob Szombati, Alessandro Magnani, Willow und weitere drin vorkommen. Gute Arbeit.