Tag: Levi’s

10 days of carnage, joy, pain, music, and side-missions now culminate into 34 chapters for us to muse about and for you to enjoy whether you were or weren’t there when it happened.

Luck has it that we just released our CPH Open special issue that you can grab in selected skate shops.

Last week PLACE issue 58 landed in the mail. Tradition says when an issue is done it is time to host a party. This time it had to be Amsterdam. And that was our gut feeling talking. Trust your gut, people! So, when the time came, we linked up with the people from POP Trading Company & G’s to set the right atmosphere, it all turned out well and it was a great evening.

Special Thanks to Levi’s Skateboarding Collection.

All photos by Friedjof Feye & Daniel Pannemann.

Levi’s presents this sick video featuring Pat Moran and Marius Syvanen to show off their new Fall collection.
Inspiration for this one comes from a small group of working class citizens who helped build the Golden Gate Bridge. The designers pulled from Levi’s archives to pay homage to the workwear styles of the ’30s and ’40s, reimagined for modern day with pieces such as the Work Pant, Quilted Mason Shirt and the Lined Chorecoat.

Oakland, Kalifornien hat mit dem weltweit bekannten und Downhill bestücktem San Francisco als direkten Nachbarn kein leichtes Los gezogen. Nur eine Brücke trennt die beiden Städte und doch hat San Francisco immer die Nase vorne, was Popularität angeht – Oakland ist und bleibt der etwas schrägere Nachbar, aber auch das hat seinen Charme. Levi’s erzählt die Geschichte von Keith “K-Dub” Williams:

Aus Manchester erreicht uns ein Video von den Kollegen vom Grey Magazine. Jethro Coldwell zeigt raues Skateboarding im VX Look an sehr attraktiven, englischen Spots. Manchmal geht es eben auch ohne Musik.

Im April diesen Jahres wurde mit Hilfe von Levi’s Skateboarding in La Paz Bolivien der Pura Pura Skatepark gebaut. Unterstützt wurde das Projekt von über 100 Freiwilligen aus insgesamt 17 Ländern – wir berichteten ausführlich.

Doch was hat das alles mit Berlin zu tun? Einiges, denn während der Bright baute Levi’s einen temporären Skatepark in die St. Agnes Kirche in Berlin Kreuzberg. Neben Skateaction gab es on top noch die Premiere der Pura Pura Doku (hier zu sehen) und eine dazugehörige Fotoausstellung von Jonathan Mehring, der das Projekt mit seiner Kamera dokumentierte. Alles in allem ein großes Fest zu dem tollerweise auch eine Menge der Leute kamen, die direkt am Projekt beteiligt waren. Hier der Clip zum Event:

Im April und Mai diesen Jahres veranstalteten endboss projects und Make Life Skate Life e.V. aus Hannover die dritte Auflage des Builders’ Jam in La Paz, Bolivien. Dazu wurden über 60 Leute aus 19 verschiedenen Nationen eingeladen, die sich innerhalb der DIY-Betonszene international einen Namen gemacht haben.

Bolivia_0036

Zusammen mit der Stadtverwaltung und der lokalen „Asociación de Skateboard de La Paz“ konnte ein geeigneter Ort für den Jam bereits ein halbes Jahr zuvor auf einem ersten Erkundungstrip gefunden werden. So begannen dann im Oktober 2013 die organisatorischen Vorbereitungen: Die Materialien wurden gelistet; sie sollten von der Stadt gesponsert und besorgt werden. Viele Kontakte wurden aufgebaut und zahlreiche Flüge gebucht.

Bolivia_0004

Einmal im Pura Pura-Stadtpark gelandet, galt es für die ersten acht Ankömmlinge und Organisatoren, ein entsprechendes Camp für die Vielzahl an helfenden Händen und hungrigen Mägen aufzubauen. Die Freiwilligen sollten sich nicht um solche Nebensachen kümmern müssen und sich stattdessen auf das eigentliche Design und den Bau ihrer Rampen konzentrieren können. Die Park-Pavillons wurden zu bewohnbaren Hütten aufgerüstet, sanitäre Anlagen bereitgestellt und ein Küchenzelt aufgebaut. Darüber hinaus wurde kurzfristig noch von der Stadt verlangt, die Erdarbeiten zwecks Drainage des Geländes zu übernehmen, was sich als echte Mammutaufgabe entpuppte.

Bolivia_0039

Als dann alle da waren, wurden die Bedingungen nicht unbedingt besser: Bei vier Toiletten für zeitweise bis zu 80 Personen konnten sich Magenkrankheiten schnell und weit verbreiten. Stark erschwerend kam hinzu, dass die Stadt mit der Versorgung von Bewehrungsstahl, Kies, Zement, Sand, Betonmischern und Elektrizität nicht hinterherkam. Angefangene Obstacles wurden teilweise für Tage in die Warteschleife gelegt, was bei einem Zeitplan von drei Wochen für den gesamten Rampenbau eigentlich nicht passieren darf. Die Rückflüge waren schließlich schon zeitnah nach der geplanten Einweihung gebucht, und die Freiwilligen sollten auf jeden Fall die Gelegenheit bekommen ihre Meisterwerke auch selbst zu skaten.

Bolivia_0037

Die Motivation (und der Vibe) auf der Baustelle konnte trotz aller Schwierigkeiten nicht gebrochen werden. Doch es drängte sich immer mehr die Frage auf, was einen selbst und so viele andere dazu bewegt, um die halbe Welt zu fliegen und seine Urlaubstage zu opfern, um Tag und Nacht auf einer Baustelle zu knechten, in Pavillons unter drei Decken zu schlafen, während die Hundekämpfe in der Stadt einem den kostbaren Schlaf rauben – und dabei die ganze Zeit Beton einzuatmen, bis einem die Luft weg bleibt (was auf 3800 Metern Höhe ohnehin öfter vorkommt).

Max-PuraPura

Ist es reiner Altruismus? Ein Bedürfnis, etwas Sinnvolles schaffen zu wollen, ganz ohne Eigeninteressen? Gibt es so etwas – ohne Eigeninteressen? Oder ist es das Geifern nach Fame? Es ist das wahnsinnig erfüllende Gefühl, Teil von etwas Großem zu sein, von dem viele andere Menschen profitieren können, was in sich friedlich ist und viel Freude bereiten kann. Es ist zu vergleichen mit der Wikipedia, mit Linux oder LibreOffice, wo sich Programmierer aus aller Welt in ihrer Freizeit an die Arbeit machen, um Wissen zu sammeln und virtuelle Infrastrukturen zu schaffen, die sonst einer kleinen Elite vorbehalten bleiben würden.

Mit der Unterstützung von Levi’s bringt der Builders’ Jam dieses Konzept jetzt in die materielle Welt und baut Skateboardrampen dort, wo sich Stadtverwaltungen ähnlich große und qualitativ hochwertige Skateparks schlichtweg nicht leisten könnten. Die Expertise und die Kreativität, die auf diese Art zusammengetragen werden, sind einzigartig, und das Rampendesign wird bei dieser spontanen Art jedes Mal ein Stück weitergebracht.

By Carsten „Barney“ Beneker

Auf unserer Facebookseite verlosen wir dieses Pura Pura Paket bestehend aus Board, Levi’s Jeans und einem T-Shirt – hier entlang bitte!

levis

Der Messewahnsinn geht los und deswegen gibt es hier im Moment auch vermehrt Infos zu Veranstaltungen aller Art. Am Donnerstag steigt der Levi’s Skateboarding Collection Launch: In der St. Agnes Kirche gibt es einen temporären Skatepark zu skaten, eine Austellung von Jonathan Mehring und die dazu passende Premiere von “Skateboarding in La Paz – Pura Pura Skatepark Build”. Der Best Trick Contest findet um 17.00 Uhr statt – Sollte man sich unbedingt ansehen, wenn man in der Stadt ist.

Hier nochmal alle Infos.

Donnerstag, 10. Juli | 15.00-22.00 Uhr

St. Agnes Kirche
Alexandrinenstr. 118-120
U – Hallesches Tor


Tommy Guerrero
war im letzten Monat auf seiner ersten Tour durch Europa um sein neues Album “No Man’s Land” zu promoten. Levi’s Skateboarding hat ihn begleitet und diese Doku produziert, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Ein ausfürliches Interview mit Tommy findet ihr übrigens in unserer aktuellen Ausgabe

Levi’s Skateboarding präsentiert die neue Spring/Summer Collection 2014: Josh Matthews und Sebo Walker machen im Videolookbook mit ein paar Freunden die Nacht zum Tag und haben sichtlich Spaß bei ihrer Nightsession in der Bay Area. Einen Gastauftritt hat übrigens der Rapper Del tha Funkee Homosapien

Im Berliner Civilist Store wird am Samstag die Levi’s Skateboarding Collection gelauncht und der Shop lädt zum gemütlichen Come together. Doch damit nicht genug, es gibt Rahmenprogramm: Zum einen die Fotoausstellung “Holy Stoked – Skateboarding in India“, zum anderen ein Filmscreening – Hintergrund: Im Frühjahr 2013 half Levi’s den ersten frei zugänglichen Skatepark in Indien zu bauen. Wer hat, darf gerne seinen alten Skate Stuff mitbringen und damit die indische Szene unterstützen – Sharing is caring und so …

Levi’s Skateboarding Collection Launch
Civilist, Brunnenstraße 13, Berlin Mitte
Samstag, 17. August, 17.00 Uhr

Das Thrasher Magazine kollaboriert mit Levi’s Skateboarding – etwas überraschend, aber gut, wieso eigentlich nicht!? Die Capsule Collection umfasst diese fünf T-Shirts, auf denen Fotoprints berühmter Skatespots der San Francisco Bay Area zu sehen sind: Die China Banks, Baker Beach, 3 Up 3 Down, The Library und Driveways. Checkt die Teile aus – was sagt ihr zu der Zusammenarbeit?

via

In der Halle ist BMX Tag und das Wetter lässt mal wieder keinen langen Outdooraufenthalt zu, wer kennt das nicht? Es gibt dann Alternativen wie z.B Parkhäuser, Unterführungen oder Lagerhallen, ein paar Paletten und Flatground reichen manchmal für eine gelungene Session aus. Alessandro Magnani und Jacob Ovgren haben genau das getan in diesem Clip für Levi’s.