Tag: Madars Apse

+++SPOILER ALERT+++ They found him straight away.

Featuring Eniz Fazilov, Madars Apse, Marius Syvanen & more.

DC Shoe’s Choppy D once again shows that their team is stacked and arguably has one of the best line-ups in skateboarding at the moment.

Feat.: Evan Smith, Jaakko Ojanen, Madars Apse, Matt Miller, Thaynan Costa, Tiago Lemos, Wes Kremer & many more. 

Element Skateboards’ newest video production includes more or less the whole global team, but still, there is one guy who dares to outshine them all. If you listen carefully you can already hear some voices calling Evan Smith for the next SOTY…

Featuring Brandon Westgate, Nyjah Huston, Madars Apse, Mark Appleyard, Ray Barbee, Nick Garcia, Julian Davidson, Jarne Verbruggen, Dennis Durrant, Alex Lawton, Sascha Daley, Nathan Jackson, Tom Schaar, Greyson Fletcher, Nassim Guammaz, Tyson Peterson, Dominick Walker, Jacopo Carozzi, Jaako Ojanen, Chris Colbourn, Ethan Loy, Mason Silva, Chad Tim Tim, Levi Brown and Evan Smith.

Part two of Patrick wallner’s (and crew) trip through the Caucasus takes us further into some of the most beautiful and romantic alleyways of the world. Not only does it look good it seems like you can skate it pretty well to!

Photo by Alexey Lapin a.k.a. @lapinotomy

Patrick Wallner and Red Bull are at it again, this time they took some Americans, a Latvian, a Brit and some of our favorite Russian people into the Caucasus mountains. From the stories we have been told this was a crazy trip in which Pat Duffy proved once again why he deserves the title legend.

Photo by Alexey Lapin a.k.a. @lapinotomy

He was recently crowned “European Skater of the Year” and probably everybody who likes to skate – and also watch good video parts – has witnessed some of the outstanding skills of Madars Apse. He’s a guy representing a special face of Europe, not from the UK, France, Spain, or Germany, but from Latvia. Not the usual country to take a step out on the international stage of the skateboarding circus, what do you think? His merits include a pro board on Element, and more-than-decent sponsorships from DC, Red Bull, and GoPro. And also he has his own TV show, and that’s just because he’s a really interesting person to watch even if he’s not riding a skateboard. But skating is what he loves the most and as some of you may know, he’s been traveling across the globe to skate in different locations almost every week.

MadarsApseBN_Barcelona_SergioAlvarez

We’ve been wondering: Where have you been, Madars?

…one second ago?
I’m out in Barcelona right now at the Element flat, sitting outside on the terrace recapping last night’s events with Evan, Nassim, and Dominick.

…one minute ago?
Washed all the dirt off myself in the shower.

…one hour ago?
Had some Café con leche and a tortilla de patatas outside.

…one day ago?
Watched Evan Smith get three gnarly clips yesterday, including an NBD.

…one week ago?
I was in St Jean De Luz in France skating a demo with the DC guys, meeting kids, and having a good old parking lot session with free drinks.

…one month ago?
I was on a trip hitting Latvia-US-Argentina-Brazil-US-Latvia.

…one year ago?
I was chilling at home with a broken knee cap.

…five years ago?
I just began summer holidays in-between my second and third year at University. Had a fun summer with lots of trips.

…ten years ago?
Probably the best time of my life, four years into skateboarding, jumping off the biggest shit and started filming video parts, which would later help me to get on the Element team.

…15 years ago?
I had just tried every sport possible and decided to get myself a skateboard.

…20 years ago?
Began my first grade, I was six years old and enjoyed the country life.

…25 years ago?
I was one year old almost, just learning how to flex my muscles.

by Benni Markstein
Photos: Sergio Alvarez

The brandnew PLACE issue 53 just arrrived at the office and will be available through skateshops, selected retailers and newsstands on next Monday, July 6th. For this one we tried to think inside the box and question ourselves: what does perfection mean and does skateboarding need to be perfect at all? What do you think? You’ll find our point of view in the newest issue of all time featuring the following:

Cover: “It could have been you” by Danny Sommerfeld

PLACE#53-2
Think Inside The Box

PLACE#53-3
MOB in Alicante – Good Times In The Front, Kicktail In The Back

PLACE#53-4
Giorgi Armani – Qartulli Stili

PLACE#53-5
The Death Of The Robot – Vans In Rotterdam

PLACE#53-6
Behind The Scenes – Isle Skateboards feat. Nick Jensen & Paul Shier Interviews

PLACE#53-7
8 Days A Week – Pleasecharge in London, Paris & Berlin

PLACE#53-8
Where Have You Been, Madars Apse?

PLACE#53-9
Dutch Light – Cleptomanicx in Groningen

PLACE#53-10
California, California – Cameron Strand

Watch out for the official launch event on wednesday, July 8th.! More infos soon.

Die Menschen lieben Selfies und wir ebenso! Besonders, wenn es einen Anlass dazu gibt sich von seiner besten Seite zu zeigen hat sich bisher noch jeder Street League Pro und jedes Monster Energy Girl gerne mit der PLACE Selfie Cam abgelichtet. Frei nach dem Motto: Selfie yourself as hard as you can präsentieren wir eine erlesene Auswahl der schönsten Selbstbildnisse aus Barcelona.

By Benni Markstein & Bmin Boje

Element macht gemeinsame Sache mit dem kalifornischen Künstler Jeremy Fish – die gemeinsame Kollektion umfasst eine Pro-Board Serie, sowie ein paar T-Shirts um das Ganze abzurunden. In folgendem Clip wird die Boardserie vorgestellt – Levi Brown, Nyjah Huston, Madars Apse und Mark Appleyard haben ein paar sehenswerte Tricks beigesteuert…

element x jeremy fish

Das Jahr hat 365 Tage und in der Regel erscheint täglich mindestens ein Full Part. Wir gehen also ungefähr von 365 Skatern im Jahr aus. Bei diesen 365 Full Parts sind uns nur einige wenige wirklich im Gedächtnis geblieben. Genauer gesagt haben wir zehn in unserer Liste. Wenn man sich diese Liste mal etwas genauer anschaut, wird man schnell merken, dass davon ein großer Teil vom Thrasher Magazine präsentiert wurde, was anscheinend heutzutage der womöglich wichtigste Kanal zu sein scheint. Unsere persönliche Top Ten des Jahres, direkt aus dem Office:

10. Taylor Nawrocki : TransWorld Skateboarding “El Sol”
Wir fangen an mit einem neuen Gesicht von der Eastcoast. VX 1000 Aufnahmen aus Valencia.

09. Cory Kennedy : Rat Poison
CK1 gehört definitiv zu unseren Lieblingsskatern, noch dazu passt der Song wie die Faust auf das Auge. Cory for the win!

08. Ben Raemers : Tiltmode Episodes “Bad Boy”
Ziemlich überraschend kam Bens Part und so ist er uns auch in Erinnerung geblieben. Tiltmode enttäuscht nie.

07. Bobby Worrest : Thrasher Magazine “Luxury & Loudness”
Keine Liste ohne Bobby.

06. Madars Apse : “Subject Madars”
Der einzige noch in Europa lebende Kandidat in dieser Top 10.

05. Dylan Rieder : HUF “The Dylan”
Anders und provokant und vor allem gut.

04. Rob Wootton : Thrasher Magazine “Name Changer”
Wenn man seinen Vornamen ändert, und das mit einem Full Part von solch einem Kaliber, landet man gerne in unserer Top 10. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

03. Grant Taylor : “GT Blazer” Nike SB
S.O.T.Y. all year, every year..

02. Wes Kremer : DC Shoes “Crusty By Nature”
..und im Anschluss der neue S.O.T.Y.

01. Jake Johnson : Static 4
Jake Johnson war in diesem Jahr präsent wie selten zuvor. Verdient auf der Pole Position und wir hoffen, dass das im nächsten Jahr genau so aussieht.

Zum letzten Mal zeigen wir euch heute eine kleine Auswahl an Bildern die auf Red Bull Skateboardings “Away from the Equator” Tour entstanden sind – das Videofeature könnt ihr euch hier noch einmal ansehen. Die Crew um Madars Apse, TJ Rogers, Barney Page und Ryan Decenzo war in Bangkok unterwegs und hat anschließend einen Abstecher zum Wasserfest “Songkran” in Chiang May unternommen – packt die Badehosen ein, es wird nass… Alle Bilder von Burny findet ihr drüben bei Red Bull!

tj-rogers-nolliebsnosegrind-chiangmai-hopfensperger
TJ Rogers – Nollie BS Nosegrind

madars-apse-fswallslide-bangkok-hopfensperger
Madars Apse – FS Wallride

DCIM100GOPRO
Madars Apse – Songkran

Red Bull Skateboardings letzte Episode von “Away from the Equator” fürt die Crew um Madars Apse, Ryan Decenzo, TJ Rogers, Farris Rahman und Barney Page nach Thailand. Auf der To-Do-Liste steht ein letztes Mal Streetskaten, was sich aufgrund der rauen Umstände als gar nicht mal so einfach erweist. Trotzdem wird eine Menge Footage eingesammelt und so machen sich die Jungs ruhigen Gewissens auf den Weg nach Chiang May, wo das Wasserfest Songkran gefeiert wird – und das nicht zu knapp. Badehose raus, es wird nass!

Am 17. Juli seht ihr hier die Abenteuer des letzten Stopps noch einmal in Bildern – stay tuned!

#AwayFromTheEquator

Nach dem Videofeature ist vor der Photostory, ihr kennt das ja mittlerweile. Hier sind ein paar Fotos vom zweiten Stop des “Away from the Equator” Trips von Red Bull Skateboarding – diesmal aus Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur. Wen das Fernweh jetzt endgültig gepackt hat, klickt hier und holt sich die volle Packung Bilder ab: Unter anderem mit Madars Apse, Barney Page und Ryan Decenzo

farris-rahman-nosegrind-kualalumpur-hopfensperger

vanride-kualalumpur-hopfensperger

Weiter geht es mit Red Bull Skateboardings Trip nach Singapur, Kuala Lumpur, Bangkok und Chiang May. TJ Rogers, Farris Rahman, Ryan Decenzo, Madars Apse und Barney Page machten sich auf genau diese Reise und wurden dabei von Filmer Patrik Wallner und unserem Freund und Fotografen Burny begleitet.

In diesem zweiten Edit der Tour machen die Jungs Bekanntschaft mit den männlichen Handrails, Doublesets und Gaps in Kuala Lumpur, der Haupstadt Malaysias. Die dritte und letzte Folge von “Away from the Equator” kommt am 15. Juli – stay tuned!

#AwayFromTheEquator

TJ Rogers, Ryan Decenzo, Madars Apse und Barney Page treffen den Local Farris Rahman in seiner Heimatstadt Singapur. Gemeinsam geht es auf eine Reise nach Kuala Lumpur, Bangkok und Chiang May – Away from the Equator!

Die erste Episode von Away from the Equator hatten wir euch bereits hier gezeigt, jetzt kommen begleitend zum Video die Fotos aus Singapur, einer Stadt, die mit ihren unzähligen Marmor-Ledges wie gemacht ist für Skateboarding. Alle Bilder – geschossen von Burny – findet ihr bei drüben bei Red Bull Skateboarding. Es lohnt sich…

#AwayFromTheEquator

barney-page-singapore-hopfensperger

farris-rahman-ollie-singapore-away-from-the-equator-hopfensperger

tj-rogers-nollie-heelflip-singapore-hopfensperger

In den kommenden drei Wochen nehmen wir euch mit nach Singapur, Kuala Lumpur, Bangkok und Chiang May. TJ Rogers, Farris Rahman, Ryan Decenzo, Madars Apse und Barney Page machten sich für Red Bull Skateboarding auf genau diese Reise und wurden dabei von Filmer Patrik Wallner und unserem Freund und Fotografen Burny begleitet. Hier kommt das Video vom ersten Stop: Singapur, einer Stadt wie gemacht für Skateboarding, Ledges und Stufensets aus feinstem Marmor so weit das Auge reicht. Begleitet die Jungs und seid dabei, bei der ersten von insgesamt drei Episoden von „Away from the Equator“.

Die zweite Folge kommt am 8. Juli – stay tuned!

#AwayFromTheEquator

Singapur liegt knapp über dem Äquator und bietet Spots aus Marmor, so weit das Auge reicht. Eigentlich ein perfektes Ziel für eine Skateboard-Tour – wenn es nur nicht so drückend heiß wäre, von der hohen Luftfeuchtigkeit mal ganz zu schweigen. TJ Rogers, Ryan Decenzo, Madars Apse und Barney Page haben es sich trotzdem zur Aufgabe gemacht, Local Farris Rahman in Singapur zu treffen und von dort auf eine exotische Abenteuer-Reise zu gehen, die rote Linie des Äquators hinter sich lassend: von Singapur nach Kuala Lumpur, weiter nach Bangkok bis Chiang Mai. Red Bull Skateboarding hat den ganzen Trip von Filmer Patrik Wallner und Florian Hopfensperger aka Burny dokumentieren lassen.

Hier kommt der Teaser für Away from the Equator. Die erste von insgesamt drei Episoden seht ihr dann am 1. Juli 2014 genau hier – stay tuned!

#AwayFromTheEquator

Skateboarding, Realität und Vision verschwimmen im wunderbaren Kurzfilm “Cuatro Sueños Pequeños” mit Madars Apse und Javier Mendizabal, der in letzter Zeit noch einmal ordentlich Gas gibt. Thomas Campbell hat mit Unterstützung von French Fred einen Film geschaffen, den man gesehen haben sollte – Cinematografisch ist das absolute Champions League. Ab sofort ist der Film für 48 Stunden online, bevor er dann in den iTunes Store geht, also schaut ihn euch an, solange ihr die Möglichkeit dazu habt – Viel Vergnügen!

“UM YEAH FILMS Presents – “Cuatro Suenos Pequenos” (four small dreams) – A new skate film – Visual Audio Experiment by Thomas Campbell. This 21 minute movie was shot entirely on 16mm film in a dream scene scenario that blends reality, surreality and a skate adventure starring Javier Mendizabal and Madars Apse. This film captures Javier Brushing his teeth,slobbering on his pillow, bedding down with a beautiful brunette. Also Javi running into Madars Apse in his dream, they skate over volcano’s,thru the woods and into cities of Spain,The Canary Islands,Mallorca,The Basque country and California.This film has a completely original soundtrack by the critically acclaimed Basque super group “Chiwoks”.And besides the usual unusual camera perspectives you expect from a Thomas Campbell film. French Fred is also is on board Lending his iconic visual wizardry to this cauldron of the bizarre, beauty and gnar.”

Madars Apses erste Folge aus der eigenen Show It’s A Mad World zeigt ihn und seine Homies in seinem Heimatland Lettland. Akupunktur, Saunagänge und ein bisschen Geschichte mit dem sympathischen Blondschopf. Macht Spaß und kann gerne so weiter gehen, wir bleiben dran!

Madars Apse bekommt, so wie es sich für einen Mann von Welt gehört, seine eigene kleine Show in welcher es allem Anschein nach um das Tourleben geht. Die erste Episode soll am 05.02. erscheinen. Wir sind auf jeden Fall gespannt!

{title}