Tag: nürnberg

Man könnte sagen Max Beinhofer ist zurück! Doch wie kann jemand zurück sein, der niemals so ganz weg gewesen ist? Es liegt daran, dass Footage von Max eher spärlich gesät ist, denn der Nürnberger ist Niemand der mit Footage um sich wirft. Qualität statt Quantität und Realness statt Fake-Profil – Max fährt ab sofort für DGK und wir haben ihn zu einem kurzen Interview gebeten.

Hi Max, neulich hast du gesagt, „genug gechillt“ – was meinst du damit? 
Ich war zu lange an einem Fleck und war skatetechnisch nicht unterwegs. Nun habe ich wieder Bock und bin hungrig wieder zu reisen und präsent zu sein.

Bist du in letzter Zeit regelmäßig geskatet?
Weniger – Ich habe mir im Frühling mein Schlüsselbein zweifach gebrochen und zertrümmert. Jetzt habe ich zwar noch eine Platte und Schrauben in der Schulter, aber die halten ganz gut und ich kann wieder richtig skaten.

Was hast du sonst die ganze Zeit in diesem Jahr getrieben?
 Wir hatten hier in Nürnberg Like Wow am Laufen und es gab viel zu tun mit Freunden, Business und Familie…

Was machst du gerade beruflich? 
Nachdem jetzt Like Wow aufgelöst wurde, konzentriere ich mich auf mein Skaten und gucke, dass ich meine Brötchen damit verdienen kann.

Wie gefährlich ist es, in Nürnberg in die falschen Kreise zu geraten?
Das Ding ist, dass sich hier sehr viele Leute Sachen geben, darauf abkacken und Scheiße bauen. Man muss einfach nur wissen, wann man nach hause geht – dann ist alles easy!

Warum passt DGK gut zu dir?
Ich fühle die ganze Sache an sich! Da steh ich komplett hinter, ich fühle den Scheiß! Außerdem wurde mir gesagt, dass ich zu DGK passe wie kein anderer.

Was macht die Feierei?
Feiern gehe ich schon lange nicht mehr, das ist immer das Gleiche und ich ziehe Probleme förmlich an…

Eine wichtige Lektion, die du für’s Leben gelernt hast? 
Keine mündlichen Verträge abzuschließen.

Was steht für dich als nächstes an? 
Im Dezember fliege ich für 5 Wochen mit meiner Freundin nach Thailand. Dort dann mit Burny in Bangkok Fotos schießen und weiter nach Koh Samui, einfach mit meiner Besten abhängen. Im Frühjahr gehts nach NYC…

Interview: Benni Markstein
Filmed & Edited by Sebi Vellrath
Additional Filming by NBG Boys
Foto: Burny

Am 04. Dezember ist es endlich soweit! Zwei Jahre nach Vol. 1 geht die Nike SB Chronicles Reihe in die zweite Runde. Das Fahrer-Line-Up spricht mit Shane O’Neill, Ishod Wair, Daryl Angel, Theotis Beasley, Donovan Piscopo, Justin Brock und Luan Oliveira für sich und dementsprechend hoch sind die Erwartungen.

Wer das neue Werk von Jason Hernandez noch vor allen anderen sehen will, der kann sich jetzt kostenlos die Nike SB APP für sein iPhone laden. Das Video wird dann ab dem 04. Dezember 06:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit für genau 24 Stunden in der Nike SB App zu sehen sein.

Wer mehr auf Big Screens, Kino-Atmosphäre und Premieren-Flair steht, für den gibt es verteilt in der ganzen Bundesrepublik folgende Premieren:

09. Dezember, 20:00 Uhr – München, Hans-Sachs-Straße 7 im Arena Kino
10. Dezember, 21:00 Uhr – Köln, Hahnenstraße 6 im Filmclub813
13. Dezember, 20:00 Uhr – Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 3 im Cinecitta Kino
13. Dezember, 21:00 Uhr – Trier, Luxemburger Straße 6 im Lucky’s Luke
14. Dezember, 18:00 Uhr – Berlin, Revaler Straße 99 in der Skatehalle Berlin
21. Dezember, 14:30 Uhr – Hamburg, Theaterstraße 10 im Metropolis Kino

Genauere Infos zu den einzelnen Premieren gibt’s bei den jeweiligen Shop Partnern.

Und jetzt last but not least noch einmal der aktuelle Trailer zur Einstimmung:

So kennt man die Nürnberger – immer technisch auf dicken Beats und dabei hoch gepoppt. Es folgt ein Clip der Like Wow Posse u.a. mit Michi Zakel und Max Beinhofer.