Tag: real skateboards

What’s left to say? The most likely to be Thrasher Magazine’s 2020 S.O.T.Y. went out again, filmed another video part, and survived. Like, he did not die skating.

Fakie Flip a Bump-To-Bar?

Ishod Wair’s ability to get better at skateboarding every time something new comes out does not seem to calm. Here’s a nice new piece by NikeSB for Ishod’s Dunk Low Pro. Keep em coming, man!

Dennis Busenitz, over and over again. This time he is skating the legendary “3up 3down” and “3rd and Army” spots in SF, in a compilation. If you ever get the chance to skate the 3up spot, make sure to climb up the wall and look through the window, into the building. It’ll be worth it!

Fledging Real Skateboard’s Pro Kyle Walker does not care about small ledge lines or wheelie combinations. His part is a succession of heavy single tricks at the biggest spots. And this time, he also brought his gang along.

Während Jake Donnelly dieser Tage zum filmen in Berlin verweilt, ist gerade sein “Buffalo’s Finest” Part online gegangen. Für seine Sponsoren adidas und Real Skateboards lässt Jake es kanppe vier Minuten richtig knallen und hat sich ordentlich ins Zeug gelegt, man kann die Einschläge quasi spüren: Low Impact Skating sieht definitv anders aus, besonders der Ender hat es in sich. Hut ab Mr. Donnelly!

Nach seinem fulminanten Full Part für seinen Boardsponsor Real Skateboards beglückt Davis Torgerson jetzt seinen Shopsponsor Familia mit einem knapp vier Minuten langen Part. Definitiv keine B-Footage.

Foto: Etnies

Ishod Wair springt ins Vergnügen und genießt eine tüchtige Runde Achterbahn. 17 Kinks und vier Sekunden später gibt es dann sogar noch die Faust vom Homie. So stellt man sich doch eine ordentliche Achsen Ad vor.

Ishod Wair musste für den SW FS Big-Spin in den Brunnen, am Love Park in Philadelphia, ganz schön hart kämpfen. Ein paar dutzende Versuche hat es gedauert, bis dann endlich die erlösende Krönung kam.

Es gibt genügend Gründe wieso Ishod Wair Thrasher Magazines Skater Of The Year 2013 wurde. Vier Davon gibt es in Form des klassischen Skate-Parts, und die Betonung liegt dabei auf VIER. Sind wir mittlerweile an der zeitlichen Grenze angelangt, oder ist da noch Spiel? Ishod hat Charakter, eine großartige positive Ausstrahlung und eine Balance, welche man eigentlich nur aus Videospielen kennt. Stelle Ishod auf ein Rail und er bleibt kleben; du kannst ihn nach links oder rechts drücken, schieben, schubsen und er würde nicht im geringsten die Füße vom Board bewegen. Neben diesem Ballettähnlichen Talent gibt es obendrauf eine riesen Trickkiste, plus dem Auge für Überraschungsmomente – Wallie Boardslide in Chronicles Vol.02. Wir dürfen uns nun höchstwahrscheinlich auf Nyjahs Fade To Black Part zwei freuen und Brandon Westgate kann es uns auch erneut beweisen, klingt doch stark nach einer Win-win Situation. Herzlichen Glückwunsch Ishod Wair!
Ishod Wair in Sabotage 3:

Ishod Wair in Wair N Tear:

Ishod Wair in Nike SB Chronicles Leftover:

Ishod Wair in Nike SB Chronicles Vol.02:

Das komplette Nike SB Chronicles Vol.02 wird ab morgen bei iTunes zum Kauf angeboten.

Die mittlerweile fünfte Section von Real Skateboards kommt von James Hardy, der durch seine Heimat Alabama pushed. Und zum Ende gibt es sogar noch ein paar Banger. Genau das Richtige für einen Samstag.

Der Onlineredakteur kennt keinen Schlaf, kein Wochenende, keine Ruhe. Alles im Sinne des Grossen, genannt Skateboarding. Besonders dann nicht, wenn es so viele frische Clips gibt. Ich plädiere dennoch dazu, dass Skateboarding am Wochenende mal eine Pause braucht. Einfach um selber mal zu skaten. Für alle, die das nicht so sehen. Hier ist Davis Torgerson und seine “Pushing” – Section von Real Skateboards.

Ishod Wair ist für ein paar Tage in seine Heimat Philadelphia zurück gekehrt, um durch die Strassen zu heizen und den neuesten Part aus Real Skateboards “Pushing” Serie an den Start zu bringen. Skateboarding ist stylisch.

Sorry Leute, im Moment ist unser Berlin Office nicht besetzt und deshalb kommen die Post off the road. Benni ist in Paris, Sebi moderiert die Tony Hawk Show in Köln. Aber vergessen tun wir euch trotzdem nicht. Also jetzt schnell eine Zusammenfassung der wichtigsten Clips. Almaros Skateboards sind stylish, oder? Jedenfalls ist die neue Werbung ein Augenschmaus.

Ishod Wair pushed für Real durch Philly, seine Heimatstadt. Represent, Represent!

Unser Homeboy Kane Stewart von TheBaySkate ist mit Dennis Durrant, Tommy Fynn und ein paar weiteren Australiern Homeless in L.A. Raw Street Shit.

Riley Hawk feuert seine Line am Bürgersteig mit Highspeed.

Wer es verpasst hat, guckt es jetzt. Eric Koston Epicly Later´d Teil 6.

Die Madness beginnt mit unserem Homie Kane Stewart und der Bay Crew aus Australien. Dennis Durant, Tommy Fynn und Sebo Walker skaten ein paar Schulhöfe in L.A und Banger fallen bei so einer Posse natürlich auch.

Jake Donnelly cruised durch Buffalo, NY. Der Mann hat Speed, Pop und Style. Das kann man sich ohne zu überlegen angucken.

Chico Brenes zeigt uns in seiner LRG Commercial seinen neusten Tranny Move. Und ich rede nicht von verkleiden, Freunde.

Danny Cerezini hat es drauf. So kurz und knapp kann man diesen Clip beschreiben.

Daniel Trautwein cruised mit dem neuen Favorite Booze Cruiser durch die Stadt. Stuttgart that is.

Von Berlins fliessigstem Filmer zur Zeit, Dirk Lamprecht, kommt ein neuer Berlin Lefover Clip.

Das Real Team nimmt sich etwas Zeit für wahres Streetskating. Wer hier nach Bangern sucht, kann lange warten. Dafür gibt es einfach schönes Durch-die-City-düsen mit dem ganzen Team. Pure Fun.

Jack Curtain und sein Schuhgeber Fallen haben mit dem FTC Shop eine Kollabo am Start. Und einen Clip mit ein paar frischen Moves gibt es gleich dazu.

Wes Kramer, Mike Mo und Daryl Angel representen die neuen Royal Trucks.

Und zu guter letzt kommt noch eine, fast schon, Dokumentation über Beagle, der von seinen Anfängen im Filming erzählt.

{title}