Tag: stevie perez

There is a new Lakai video dropping and it seems like we do not have to wait that long anymore. ” Coming This July…” but then again, it’s Crailtap and there is no year in the quote above. The new Thrasher Cover might give a little hope.

Thrasher

This time the crew takes a cruise through downtown LA where you get busted quickly.

Featuring Yonnie Cruz, Sean Malto, Andrew Brophy, Tyler Pacheco, Kenny Anderson, Vincent Alvarez, Mike Carroll, Stevie Perez and Diego Johnson.

Girl & Chocolate spent a week below the boarder and produced a fun little tour clip featuring Vincent Alvarez, Cory Kennedy, Mike Carroll, Stevie Perez, Rick McCrank, Elijah Berle, Aramis Hudson and Tyler “Manchild” Pacheco.

Wenn Girl und Chocolate gemeinsam auf Tour gehen, kann eigentlich nichts schiefgehen – mit Sean Malto, Stevie Perez, Rick Howard, Vincent Alvarez, Elijah Berle, Chris Roberts, Justin Eldridge, Brandon Biebel, Jerry Hsu, Raven Tershy und Johnny Jones sitzen immerhin einige Skateboard- Hochkaräter in den Tourvans. Dieses Mal ging es von Los Angeles über die Route 101 nach San Francisco und auch wenn in diesem Clip hauptsächlich die Demos gezeigt werden, ist er durchaus sehenswert. Wieso? Weil die Jungs einfach Spaß haben und es genau darum geht.

Name-Dropping: Daniel Espinoza, Jon Sciano, Sebo Walker, Vincent Alvarez, James Capps, Riley Hawk, Stevie Perez, Danny Brady, Nick Jensen und Sylvan Tognelli. Das sind ganz schön viele professionelle Skater in einem Clip. Dazu kommt, dass diese im vergangenen Sommer das europäische Festland und die britischen Inseln besucht haben.

Das internationale Lakai Team begibt sich nächsten Monat auf Tour durch Europa – mit dabei sind Rick Howard, Vincent Alvarez, Riley Hawk, Stevie Perez, Daniel Espinoza, Jesus Fernandez, Danny Brady, Nick Jensen, Sebo Walker, Sylvain Tognelli und Jon Sciano: Das ist mal ein Lineup! in Deutschland wird in Hamburg und Köln Station gemacht, ob das deutsche Lakai Team bei den Stops mit von der Partie sein wird ist noch unbekannt…

17. September – Hamburg
Signing: 16 Uhr bei Mantis
Demo: 18 Uhr im I-Punkt SkateLand

19. September – Köln
Signing: 16 Uhr bei Pivot
Demo: 18 Uhr im Lentpark


Lakai
releast unter dem Namen “Fire Flares” drei Modelle, die in Zusammenarbeit mit Spitfire entstanden sind. Im dazugehörigen Clip stellen die Teamfahrer Stevie Perez, Jon Sciano, Vincent Alvarez, Nick Jensen, Riley Hawk, Sebo Walker, Raven Tershy, Ronnie Sandoval, Guy Mariano und Marc Johnson die Schuhe vor. Wem das zu schnell geht, der kann sich die drei Modelle unten nochmal in aller Ruhe ansehen.

Lakai_mj
Lakai x Spitfire – “MJ”

lakai_pico
Lakai x Spitfire – “Pico”

lakai-Griffin
Lakai x Spitfire – “Griffin”

Das Lakai Team ist Ende Juni auf stumpfer Kanada Tour unterwegs gewesen und hat die Fans in Toronto, Ottawa, Montreal und Quebec City begeistert. Ein Tourvideo im klassischen Sinne mit Demos in schäbigen Skateparks als auch diversen Street Sessions an interessanten Spots: Z.B. einem Natur-Euro Gap oder schwarz-gelben Zebra-Wobbels. Mit dabei sind u.a. Marc Johnson, Rick McCrank, Stevie Perez und Liegeboardfahrer Rick Howard.

Elijah Berle, Stevie Perez und Cory Kennedy hatten in Seattle sichtlich Spaß, während eines Trips für Ty Evans Pretty Sweet. Second Angle Shots und unveröffentlichte Footage mit den Jungs von Girl & Chocolate.

Gestern hatten wir das englische Lakai Team beim Schuhtest, heute sind die Pros aus Übersee an der Reihe. Vincent Alvarez, Stevie Perez, Daniel Espinoza, Sebo Walker und Jon Sciano waren im Sonnenstaat Florida auf Tour und haben das Flaridians Feature mitgebracht.

Die Jungs von Lakai haben ein Best-Of Video von 2013, mit Stevie Perez, Miles Silvas, Riley Hawk und Marc Johnson. Fast 8 Minuten feinstes Skateboarding, gekrönt vom Lieblingsskater deines Lieblingsskaters.

Girl & Chocolates Pretty Sweet Tour geht in die finale Runde und zeigt dieses mal, dass Marc Johnson immer noch ganz oben mitspielen kann. Ausserdem gibt es zum Abschluss noch eine nicht ganz ungefährliche Gap-To-Rail Rasur von Cory Kennedy– switch natürlich.

Lakai hat seine neusten Teamzugänge Sebo Walker, Stevie Perez und Miles Silva nach Tampa/Florida geschickt, um in den Straßen zu skaten und die Kids auf dem Contest zu pushen, mit freundlicher Unterstützung von Guy Mariano höchstpersönlich.

Die Zeiten im Kofferraum sind für Elijah Berle, Stevie Perez und Raven Tershy vorbei. So sind die drei Ausnahmetalente per Überraschung in die Pro Ränge bei Chocolate Skateboards erhoben worden und beweisen auf der Puerto Rico Tour einmal mehr, dass sie ihr eigenes Holz verdient haben. Das Video ist leider in der Tube gesperrt, kann aber hier geschaut werden. Shotgun!

via der neuen Crailtap Webseite

Es wird wieder unter freiem Himmel geskatet, die Vögel zwitschern, der Streusand verschwindet und sogar die faulste Socke unter deinen Homies, wagt den Schritt vor die Tür. Auch wenn es noch einmal wieder kalt werden könnte, dass schlimmste ist überstanden. Zur Feier des Tages kommen hier unsere Top 5 zum Mittwoch.

Stevie Perez ist neu auf Dickies und zeigt, dass man in der Arbeiter Hose auch wirklich arbeiten kann.

Kr3w war in Las Vegas unterwegs, wie viel Geld an den Tischen gelassen wurde, wird nicht verraten.

DC Shoes hat eine neue Hose, die sich vorzüglich, für den gebrauch in Backyard Pools, eignen lässt.

Anti Hero Skateboards in San Jose und das unter der Operation King Of The Road.

Danny Renaud is back. Aber sowas von! Wie schon vorher gepostet, ist der Südstaatler neuer Pro auf Politic Skateboards. Das Team war in Miami unterwegs – The heat is on.

Allein die Entstehung von Girl Skateboards ist eine Erfolgsgeschichte. Man nehme zwei der angesagtesten Skateboarder der Welt, Mike Carroll und Rick Howard, hole einen aufstrebenden Regisseur namens Spike Jonze mit ins Boot und fertig ist das Geheimrezept für eine Firma der Spitzenklasse. Kommen wir aber zum Thema: Die Videos der im kalifornischen Torrance ansässigen Girl Family sind einfach immer bahnbrechend und haben ganze Generationen geprägt.

„Goldfish“, im Jahre 1993 auf dem VHS Markt erschienen, hatte ganz neue Ansätze für ein Skateboardvideo. Klar sind Skits zwischen den einzelnen Parts nicht Neues, das gab es schon bei Powell Peralta, nur wurde hier nach langer Zeit wieder kreativ und auf Hollywood-Niveau produziert. Die Skater mussten oft schauspielern, Carroll, Koston und Howard als Rentner oder die Chocolate Jungs als Cowboys. Mit der Erfahrung von Spike, der u. a. auch Musikvideos von den Beastie Boys, Pharcyde und Moby gedreht hat, konnten die Ideen perfekt umgesetzt werden. Schon allein das Intro vom ersten Girl Video ist bis heute ein Klassiker – Sean Sheffey rollt mit einem Goldfischglas durch San Francisco und wird dabei von Undercover-Cops verfolgt.

Eben so das Lance Mountain Interlude, in dem er die Gefahren von einem Sell-Out des Skateboardings als „Pogostick“-Profi auf den Arm nimmt. Wenn dir jetzt ein großes Fragezeichen auf der Stirn steht, wird es Zeit im Youtube Archiv zu graben oder euren Old School Local freundlich nach der Videokassette zu fragen. Doch neben den grandiosen filmreifen Einspielern sind es vor allem das Skateboarding und das Team, die jedes Video aus dem Hause Girl zu einem Evergreen machen. Viele Trickkombos wurden von den Jungs erfunden, aufgefrischt oder neu verpackt mit einem cleanen Style. Dadurch wurde immer wieder gezeigt, wie unendlich Skateboarding in seiner Vielfalt ist. Und was überhaupt möglich ist.

Oft sind zwischen den Videos Jahre vergangen, um genügend innovative Tricks zu erfinden, neue Spots zu skaten und Länder zu bereisen und natürlich um alle 20 Teamfahrer vor die Linse zu bekommen. Von Anfang an wurde bei Girl entschieden, dass man etwas Besonderes herausbringt, egal ob es nun um die Tricks, die verwendete Technik, den einzigartigen Schnitt oder die Intros ging. Girl ist eine Kreativschmiede seit Tag eins. Das zweite Girl Video „Mouse“ kam überraschenderweise zwei Jahre nach „Goldfish“ heraus, was sicher an der Produktivität der damals noch sehr jungen Unternehmer Howard & Co lag.

Zu „Mouse“ muss man wirklich nicht viele Worte verlieren – Ein Skateboardvideo, das von seiner Aufmachung bis heute topaktuell ist. Man denke nur an das Charlie Chaplin Skit von Eric Koston, den mit Boom Box bepackten Keenan Milton, der vor einer Maus flüchtet oder, um es auf den Punkt zu bringen, den besten Guy Mariano Part aller Zeiten – sicherlich eines der ersten Skatevideos, bei dem nichts dem Zufall überlassen wurde. Und der Soundtrack ist unumstritten eine eigene Playlist wert. Um dieses Niveau zu halten, ließen sich Rick Howard und sein Team genau sieben Jahre für einen Nachfolger Zeit, engagierten Ty Evans als festen Kameramann und brachten im Jahr 2003 das lang erwartete „Yeah Right“ auf den Markt.

In gewohnter Tradition wurde das Publikum wie immer überrascht mit den neusten Tricks, Technik und Gimmicks. Wegretuschierte Boards, Owen Wilson Cameo, epische Intros, hammer Musikauswahl, HD Aufnahmen und Super Slow Mos – es wurde sich mal wieder selbst übertroffen und das Video setzte neue Maßstäbe für alle, die sich auf diesem Niveau bewegen wollten. Es sollte an dieser Stelle erwähnt werden, dass es einen guten „Talentmanager“ bedarf, um so ein Team zusammen zu schustern. Genau diese Beschreibung passt auf Sam Smyth, der seit der Gründung von Girl dieses Gespür bewiesen hat, Leute zu rekrutieren, die auch nach zehn Jahren noch an der Spitze mitfahren.

Die letzten, fein säuberlich aussortierten „Neuzugänge“ Sean Malto, Corey Kennedy oder Mike Mo haben durch ihren Platz in einem der begehrtesten Teams der Welt den Legendenstatus jetzt schon gepachtet. Und zum Glück ist aus dem, laut Ty Evans, eigentlich geplanten Chocolate Video doch ein gemeinsames Projekt mit der großen Schwester geworden, in dem dann wirklich alle Teamfahrer zu sehen sind. Auch Gino.

Neun Jahre sind seit dem letzten großen Videoprojekt vergangen und dieser Tage ist „Pretty Sweet“ über die Monitore dieser Welt geflimmert. Und glaubt uns, auch wir konnten es kaum erwarten, den Streifen endlich zu sehen. Als kleinen Vorgeschmack hat der spanische Fotograf Roger Ferrero die Jungs bei einer ihrer letzten Filmmissionen in Barcelona begleitet. Auf den Bildern, die wir euch hier ganz exklusiv zeigen dürfen, sieht man, wie professionell gearbeitet wurde – Red Kameras kamen zum Einsatz, mit denen heutzutage ganze Kinofilme gedreht werden. Zudem wurden erstmals Steadycams, also mit einem Rig am Körper befestigt, stabilisierende Kameras benutzt, die auf den ersten Fotos nicht danach aussieht, als ob hier ein Skateboardvideo gedreht wird.

Ob man durch solches Equipment vielleicht die Messlatte für Skatevideos zu hoch angesetzt hat? Das bleibt abzuwarten. Denn wer kann sich schon erlauben, eine 100.000 Dollar Kamera mit zum Spot zu nhemen? Was soll danach noch kommen? Auf der anderen Seite finden wir Filme wie „The Art of Flight“ auch super und spannend, gerade wegen der tollen Bilder und hochauflösenden Kameras. Aber unsere Befürchtungen und Zweifel werden in diesen Tagen sicher ausbleiben, nachdem das Video weltweit Premiere gefeiert hat. Als Fazit bleibt uns nur diese Prognose: „Pretty Sweet“ wird Skateboarding von einer ganz neuen Seite zeigen. Die Produktion und die zu sehenden Tricks werden die nächsten Jahre von Skateboarding stark beeinflussen. Und endlich kommt mal wieder ein Skatevideo, das man sich gerne original kauft, denn so astreines Skateboarding sollte man sich in der besten Qualität angucken.

Photos: Roger Fererro
Words: Sebi Vellrath

Yeah, das Wochenende steht vor der Tür und dafür gibt´s erst mal von Marc Johnson etwas Bonus Footy aus “Pretty Sweet”. Pretty Sweet, das.

Eine Tour mit Vincent Alvarez, Kevin Terpening, Brian Delatorre, Pat Mclain, Jon Scianneaux, Stevie Perez, Tom Remillard und Dan Plunkett kann nur dope sein. Der Clip liefert den Beweis.

Am Montag erscheint das neue enjoi Video. Zack Wallin stimmt uns mit diesem Miniteaser drauf ein. Full Speed auf die Fresse.

Cairo Foster macht es Zack gleich. Bäääm.

Im Rahmen der Pretty Sweet Premiere in Frankfurt haben sich die Girl & Chocolate Fahrer Elijah Berle, Stevie Perez, Kenny Anderson und Cory Kennedy zu später Stunde noch Zeit genommen, um ein gemeinsames 4 Down zu filmen. Die Themen drehen sich selbstverständlich um das gerade erschienene Video, Skater of the year, Freizeitbeschäftigungen, aber auch die ein oder andere bescheuerte Frage haben wir mit reingemogelt. Demi Moore?

Film by Marcus Biersack
Edit by Sebi Vellrath