Talent: Jan Hoffmann

Da glaubt man, dass es dem norddeutschen Raum an Talent mangelt – und wie aus dem Nichts zeigen sich auf einmal ein paar Kandidaten, mit denen man durchaus rechnen kann. Einer davon hört auf den Namen Jan Hoffmann. Welcher uns bis dato völlig unbekannt war. Das Foto haben wir tatsächlich auf Facebook entdeckt und im Anschluss den Fotografen Timo Müller binnen weniger Minuten gebeten, dieses doch bitte umgehend wieder zu entfernen. Es gibt theoretisch also schon ein paar Leute, denen das Foto eventuell bekannt vorkommen könnte, wenn sie es tatsächlich in den sieben Minuten World-Wide-Web-Veröffentlichung irgendwie erspäht haben sollten. Acht Likes, ein Share, so die bisherige Erfolgsstory, welche wir hier nun etwas ausbreiten möchten.

Die neue Generation zeigt definitiv Gespür für zeitgenössische Kleidung und Tricks. Was aber bekanntlich für Anerkennung in der Szene nicht ausreicht. Es muss knistern und knallen, und außergewöhnliche Herangehensweisen sind sicherlich auch ein Vorteil, erzielen diese womöglich Wiedererkennungswerte. Du sollst nicht gleich das Rad neu erfinden, das geht auch gar nicht mehr, aber vielleicht ab und zu aus der Comfort-Zone steigen. Jan hat dies bewiesen und uns überzeugen können. Heutzutage wird Talent früh erkannt und auch genauso früh abgefangen, da durch soziale Medien jedes noch so kleine aufblitzen gelobt wird. Wir sind gespannt, wie sich das in Zukunft bemerkbar machen wird. So weit, so gut. Vielen Dank, Jan, wir finden dich toll.

Boneless, Foto: Timo Müller