“Titus Dittmann: Brett vorm Kopp” Filmpremiere und Vorlesung mit Ralle

Am Freitag gibt es im Deutschen Sport und Olympia Museum in Köln die Filmpremiere der Titus Dittmann Verfilmung “Brett vorm Kopp”. Der Film kommt von den Berliner Filmemachern Ali Eckert und Monica Nancy Wick und wird musikalisch untermalt von den Pushbars, die eigentlich die Beatsteaks sind, nur mit dem Regisseur Eckert am Mic. Zuvor werden Ralf Middendorf, Sebastian Wolter und Frank Lippert aus dem Buch “Paid Vacation” vorlesen. Demnach gibt es tiefe Eindrücke in das Leben eines Profiskaters in den 80er Jahren.

Der Eintritt ist frei. Also Leute, lernt ein Stück deutsche Skateboardgeschichte kennen und geht hin.