YANNICK SCHALL NEUER DEUTSCHER MEISTER, LOUIS TAUBERT GEWINNT

Mein lieber Herr Gesangsverein, was war das bitte für ein spannendes C.O.S. Cup Finale im Euro-Park Rust? Alfred Hitchcock hätte ein Drehbuch dazu schreiben können. Das Semifinale hatte die Qualität eines echten Finals und war vom Niveau das beste der Saison. Alex Mizurov, Louis Taubert, Patrick Rogalski, Glenn Michelfelder, Lem Villemin Christoph Radtke, Denny Pham, Yannick Schall… Sie alle fuhren über 100% und so mochte wohl niemand in der Haut der Judges gesteckt haben, als es darum ging, die Top 5 für das Finale zu bewerten. Am Ende ging es für Christoph und Yannick um den Titel des neuen Deutschen Meisters 2011. Ersterem war der Druck der letzten Wochen und die Anstrengungen des ganzen Wochenendes anzumerken und so bailte Christoph leider mehrfach, während Yannick in aller Professionaliät seinen Run stay on herunterfuhr, um am Ende noch einen FS Nollie Cabellarial über den Curbcut zu bomben. Somit stand bereits vor der Siegerehrung fest, dass der Titel nach Berlin gehen würde. Respekt an dieser Stelle aber auch an “den Radtke”, bei dem wir uns sicher sind, dass er im nächsten Jahr wieder mitmischen wird.

Zur Erstplatzierung des Contests gab es keine Fragen – nur offene Münder und viel Begeisterung bei den Zuschauern. Louis Taubert fuhr einen überaus guten Run und flog als krönenden Abschluß via Transfer to Lipslide auf das Rail. Somit sicherte er sich das Preisgeld in Höhe von 1.200 Euro und zusätzlich noch den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Bei den Amateuren dominierte Jost Arens aus Warendorf am gesamten Wochenende. Der gerade mal 14-Jährige bailte so gut wie keinen Trick und fuhr mit Kickflip BS Lipslide, Bigspin Boardslide und einem weiten Kickflip Transfer auf Platz 1 der “Titus Locals Only Competiton” und darf sich nun Deutscher Amateur Meister 2011 nennen. Herzlichen Glückwunsch, Jost!

Denny Pham gewann den Best Trick Contest mit einem Nollie BS Bigspin Heelflip über den Curbut und einem BS 180 fakie Nosegrind Shove It out das Rail hinunter.


Overall Winner 2011: Louis, Yannick und Christoph – Pic: C.O.S.


Winner Rust Pro: Yannick, Louis und Lem – Pic: C.O.S.


Winner Rust Amateur: Fabian Surber, Joscha Aicher und Jost Arens – Pic: C.O.S.

Results Overall:
1 Yannick Schall Berlin DE 4050
2 Christoph Radtke Hannover DE 3950
3 Louis Taubert Köln DE 2800
4 Patrick Rogalski Hamburg DE 2480
5 Alex Mizurov Rastatt DE 2300
6 Alex Ring Düsseldorf DE 2275
6 Florian Westers Münster DE 2275
8 Denny Pham Rostock DE 2175
9 Tom Kleinschmidt Dresden DE 1975
10 Christian Krause Münster DE 1850

Results Rust Final Street Pro:
1 Louis Taubert Köln 22
2 Yannick Schall Berlin 23
3 Lem Villemin Stuttgart 21
4 Christoph Radtke Hannover 21
5 Alex Mizurov Rastatt 23
6 Denny Pham Berlin 22
6 Glenn Michelfelder Stuttgart 21
8 Tom Kleinschmidt Dresden 22
9 Martin Huppertz Aachen 19
10 Kai Schweizer Eschbach 18
10 Patrick Rogalski Goslar 21

Results Rust Final Street Amateure:
1 Jost Arens Warendorf 14
2 Joscha Aicher Hohenbrunn 17
3 Fabian Surber Endingen 22
4 Roman Ebersbach Karlsruhe 24
5 Till Grenzdörffer Düren 16
6 Roman Scholten Bocholt 22
7 Peter Steger Regenstauf 14
8 Ingo Biesenecker Lichtenfels 19
9 Efe Elver Wiesbaden 21
10 Cornelius Rabe Dresden 18